Bau(stellen)abfälle

"Wohnst Du schon oder renovierst Du noch?" Eines der beliebtesten Hobbys ist sicher das Heim- und Handwerken. Neben der Vorfreude auf das neue Badezimmer oder das ausgebaute Dachgeschoss kommt zu allen organisatorischen und bautechnischen Problemen dann auch noch der Abfall, welcher fachgerecht entsorgt werden will.

Doch wohin damit?

Bauschutt und Baustellenmischabfälle können am Wertstoffhof des ZBG nicht angenommen werden. Wenn Sie diese Abfälle selbst transportieren möchten, können Sie sie bei einem privaten Entsorger in Gladbeck verwerten lassen. Muss der Bauabfall bei Ihnen abgeholt werden, sprechen Sie uns einfach an. Wir unterbreiten Ihnen gerne günstige Angebote über die Gestellung von Containern.

Grundsätzlich gilt für die Entsorgung von Baustellenabfällen:

Je besser sie getrennt werden, desto kostengünstiger ist ihre Entsorgung.
Sortenreiner Bauschutt (ohne Fremdstoffe), sowie jede andere sortenreine Abfallart (z.B. Holzabfälle) kann recht kostengünstig entsorgt werden. Die Entsorgung von Baustellenmischabfällen dagegen ist merklich teurer.

Zum (sortenreinen) Bauschutt zählen:

  • Beton
  • Steine (ausgenommen Y-tong)
  • Fliesen
  • Dachziegel
  • sanitäre Einrichtungen aus Keramik (Waschbecken, Toilettentopf, etc.)

Zu den Baustellenmischabfällen zählen:

  • Deckenverkleidungen
  • Rigipsverkleidungen
  • Fenster
  • Bauholz
  • Sanitäre Einrichtungen aus Kunststoff (Badewannen, Waschbecken, etc.)
  • Türen und Zargen

Sprechen Sie uns unverbindlich an:

Zentraler Betriebshof Gladbeck
Wilhelmstraße 61
45964 Gladbeck

 

Brigitte Köhler
0 20 43 / 99 23 39
brigitte.koehler@zb-gladbeck.de
Henrik Feldhaus
0 20 43 / 99 21 11
henrik.feldhaus@zb-gladbeck.de