Öffentliche Grünanlagen

Gladbeck, am Nordrand des Ruhrgebietes zum Münsterland, ist trotz der hohen Siedlungsdichte eine sehr grüne Stadt. Angrenzend an Essen, Bottrop und Gelsenkirchen ist Gladbeck flächenmäßig eine  eher kleine Stadt von 35,9 qkm. Davon sind aber über 42% der Fläche Parkanlagen sowie land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen (private Gartenflächen sind hier nicht berücksichtigt).

Der ZBG ist verantwortlich für die Pflege und Unterhaltung der städtischen Grünanlagen, Wälder, Friedhöfe, Spiel- und Sportanlagen, Straßenbäume und des Straßenbegleitgrüns. Dies sind immerhin über 600 ha, davon 264 ha Wälder, 101 ha Parkanlagen und 55 ha Biotop- und Haldenflächen. Die Friedhöfe schlagen mit über 30 ha zu Buche, die Spielbereiche mit 11 ha und das Straßengrün mit 24 ha. Bleiben noch die Sportflächen und die Klein- und Stadtgärten mit je 41 ha.

In den letzten Jahrzehnten wurden konsequent die Straßenzüge mit Bäumen  durchgrünt und die Stadt somit noch liebens- und lebenswerter gestaltet. In vielen Neubaugebieten entstanden weitere Spielbereiche für den Nachwuchs, eingebettet in grüne Straßenzüge.

Erwähnenswert sind vier größere Parkanlagen. Sehen Sie sich auch unsere Informationen zu Wittringen, zum Nordpark, Südpark und Jovypark an. Vielleicht bekommen Sie Lust, die Anlagen zu besuchen.